Enthüllung am Salon de Paris: 4. Oktober 1961

Um das internationale Publikum auf seine Seite zu ziehen, wurde der R4 auf der IAA in Frankfurt am 21. September 1961 ins Rampenlicht gesetzt.

Das richtig große emotionale Debüt des R4 findet jedoch auf heimischem Teppich, "Zuhause" statt: am 4. Oktober 1961 wird das Fahrzeug in allen Modellvarianten als Zuschauerattraktion am großen Messestand von Renault auf dem "48. salon de l'automobile im GRAND-PALAIS PARIS vorgeführt.

Ein historisches Jahr für den Pariser Autosalon überdies, da die Automobil-Exposition in diesem Jahr das letzte Mal im wunderbaren Ambiente des Grand Palais ausgetragen wurde (1901-1961!).


Links ein Ausschnitt aus dem Film am Kanal ina.fr direkt vom Autosalon, in dem auch über den neuen Renault 4 (hier im Bild der RENAULT 3) berichtet wird.


Das Grand Palais. Schöner kann man den Flair des mondänen Automobilsalons nicht ausdrücken, als in dem Artikel "PARIS, ein Salon, wie wir ihn gerne hätten" der AMS 22/1961 : "Aber alle drängt es zum Grand Palais. Metroschächte, Taxen und Omnibusse speien sie aus, in Gruppen, Schlangen, Haufen: alle von dem Willen beseelt, sich die Schau der Autos nicht entgehen zu lassen: das Rendezvous mit Chrom und Lack auf engstem Raum. In demselben Beitrag geht es weiter: "Wird die IAA selbst von seinen Gründervätern bestenfalls als Auto-Messe bezeichnet, so verdient die unter dem altmodischen Kuppeldach der Fin de Siécle-Architektur ausgetragene Veranstaltung den ihr durchaus gebührenden Namen 'Salon de l'automobile'.

Überdies war es 1961 das letzte Mal, dass der Pariser Autosalon im wunderbaren Ambiente des Grand Palais (1901-1961) ausgetragen wurde. Ein Jahr danach übersiedelte man mit dem Salon auf das Messegelände "Porte de Versailles", bedingt durch den unglaublichen Zustrom an Besucher*innen im Laufe der Jahre. Seit 1962 bis heute findet der Pariser Autosalon statt.


Ausgestellt am Autosalon 1961 wurden folgende Modelle: R3, R4, R4L, R4 SUPER.